Handball

SG Flensburg-Handewitt: Meistermacher Maik Machulla verlängert vorzeitig bis 2023

SID
Maik Machulla bleibt der SG Flensburg-Handewitt bis 2023 erhalten.

Der Meistermacher bleibt an Bord: Erfolgstrainer Maik Machulla hat seinen Vertrag bei Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt vorzeitig bis 2023 verlängert. Das gab der Tabellenführer am Dienstag bei einer Pressekonferenz bekannt. Der bisherige Kontrakt des 42-Jährigen wäre 2020 ausgelaufen.

"Es passt und es macht mir hier einen riesigen Spaß", sagte Machulla: "Ich fühle mich hier sehr wohl und die Mannschaft ist in einer tollen Entwicklung." Für ihn sei die SG "mehr als ein Arbeitgeber oder ein Verein, es ist meine zweite Familie geworden."

Der Nachfolger von Ljubomir Vranjes hatte Machulla Flensburg gleich in seinem ersten Jahr als Cheftrainer vergangenen Sommer zur deutschen Meisterschaft geführt. Zwischen 2012 und 2014 spielte Machulla für die SG, nach dem Triumph in der Champions League beendete der ehemalige Rückraumspieler seine aktive Laufbahn und wechselte in den Trainerstab der Norddeutschen.

"Mit dieser Vertragsverlängerung setzen wir ein deutliches Zeichen. Es macht mich sehr stolz und ich bin froh, dass Maik diesen erfolgreichen Weg mit uns gegangen ist und wir diesen auch noch weitere Jahre gemeinsam bestreiten werden", sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke: "Maik ist ein exzellenter Trainer."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung