Handball

Handball - EHF-Cup: TSV Hannover-Burgdorf wahrt Chance auf das Viertelfinale

SID
Trainer Carlos Ortega und seine Recken haben nach wie vor Chancen auf den Viertelfinal-Einzug.

Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat seine Chance auf den Einzug ins Viertelfinale des EHF-Cups gewahrt. Die Niedersachsen siegten bei HC Eurofarm Rabotnik in Mazedonien am Sonntag souverän mit 29:17 (15:8).

Im letzten Spiel der Gruppe B benötigt Hannover am Mittwoch (20.30 Uhr LIVE auf DAZN) im direkten Duell mit RK Nexe/Kroatien einen Sieg.

Titelverteidiger Füchse Berlin hatte am Samstag zwar die erste Niederlage kassiert, steht nach dem 31:34 (15:18) bei St. Raphael Handball/Frankreich aber dennoch im Viertelfinale.

Rekordmeister THW Kiel wahrte mit dem 34:28 (20:13) seine weiße Weste in der Gruppe D. Die Kieler hatten sich bereits vor drei Wochen als Gruppensieger für das Final-Four-Turnier am 17./18. Mai in eigener Halle qualifiziert.

TSV Hannover-Burgdorf: Stenogramm

HC Eurofarm Rabotnik - TSV Hannover-Burgdorf 17:29 (8:15)

Tore Rabotnik: Kuzmanowski (7), Ostroushko (6), Krstevski (1), Radovic (1), Ojleski (1), Djukic (1).

Tore Hannover: Ugalde Garcia (9), Johannsen (5), Häfner (4), Olsen (2), Cehte (2) Pevnov (4), Böhm (2), Brozovic (1) für Hannover

Zuschauer: 3000

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung