Handball

Handball-WM: DHB-Team schlägt Kroatien - Nationaltrainer Cervar fühlt sich "betrogen"

SID
Fassungslos angesichts der Schiedsrichterentscheidungen in der Schlussphase bei der Pleite gegen Deutschland: Kroatiens Nationaltrainer Lino Cervar.

Kroatiens Handball-Nationaltrainer Lino Cervar hat nach dem 21:22 (11:11) gegen Co-Gastgeber Deutschland am zweiten WM-Hauptrundenspieltag deutliche Kritik an den Unparteiischen geübt.

"Die Schiedsrichter haben ihren Job nicht gut gemacht heute", sagte der 68-Jährige: "Unser Team hatte heute nicht die gleichen Chancen wie Deutschland. Das ist die dritte WM, bei der wir um unsere Chance betrogen wurden."

Kroatien hat nach der Niederlage keine Chance mehr auf das Halbfinale, während die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) bereits für die Medaillenspiele planen kann.

Im letzten Gruppenspiel gegen Europameister Spanien (Mi, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) geht es für Deutschland im Fernduell mit dem ebenfalls bereits qualifizierten Titelverteidiger Frankreich nur noch um den Gruppensieg.

DHB-Auswahl bei der WM Tabellenführer der Hauptrunde

PlatzNationalmannschaftSpieleSiegeVerlorenDiff.Punkte
1Deutschland430197:1
2Frankreich430147:1
3Spanien422124:4
4Kroatien42244:4
5Brasilien413-242:6
6Island404-250:8
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung