Handball: Nur noch ein garantierter CL-Startplatz für HBL ab übernächster Saison

SID
Samstag, 17.03.2018 | 16:36 Uhr
Nur noch ein garantierter CL-Startplatz ab übernächster Saison.
© getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Ab der Saison 2019/2020 erhält die Handball-Bundesliga nur noch einen garantierten Startplatz für die Champions League.

Wie die Europäische Handball-Föderation verkündete, gelte diese neue Regelung für alle Nationen, um ein einheitlichere Verteilung zu gewährleisten. Bewerbungen um weitere Startplätze sind aber möglich.

Für die nächste Spielzeit hatte die EHF das Königsklassen-Kontingent für deutsche Klubs bereits von drei auf zwei reduziert. In der Vergangenheit hatte die Bundesliga über eine Wildcard stets noch ein drittes Ticket erhalten.

Zuletzt war die Handball-Bundesliga auf Konfrontationskurs zu den Champions-League-Reformplänen des europäischen Dachverbandes ab 2020 gegangen. Auch die permanenten Spielplan-Probleme sorgen immer wieder für Diskussionen - wie jüngst bei der Termin-Posse um das Achtelfinal-Hinspiel der Rhein-Neckar Löwen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung