EHF-Cup: Füchse Berlin nach Sieg in Südfrankreich an der Spitze

SID
Samstag, 24.03.2018 | 22:30 Uhr
Füchse Berlin nach Sieg in Südfrankreich an der Spitze.
© getty

Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat im EHF-Cup einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht.

Der Vorjahresfinalist gewann am vorletzten Spieltag der Gruppenphase beim französischen Topklub St. Raphael Handball mit 34:25 (17:12). Das Hinspiel im Februar hatten die Füchse in eigener Halle mit 21:26 verloren.

Mit 8:2 Zählern übernahm Berlin in der Gruppe B die Tabellenführung vor den punktgleichen Franzosen. Dem Team von Trainer Velimir Petkovic ist der zweite Tabellenplatz schon nicht mehr zu nehmen, wahrscheinlich ziehen aber nur drei der vier Zweitplatzierten ins Viertelfinale ein.

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Berlin am 1. April auf das punktlose Schlusslicht Lugi Lund aus Schweden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung