Handball

Achillessehnenriss: Saison für Berliner Kopljar beendet

SID
Achillessehnenriss: Saison für Berliner Marko Kopljar beendet.
© getty

Die Füchse Berlin müssen in der Handball-Bundesliga im Kampf um den Meistertitel ohne Marko Kopljar auskommen. Der 32-jährige Kroate hat sich am Samstag im EHF-Cup-Gruppenspiel beim französischen Topklub St. Raphael Handball (34:25) einen Riss der rechten Achillessehne zugezogen. Damit ist die Saison für den Rückraumspieler beendet.

"Der Ausfall ist für uns sehr bitter, Marko war in den letzten Spielen sehr gut in Form und hatte großen Anteil an den letzten Erfolgen", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Der Tabellenzweite der Bundesliga holt als Ersatz Christoph Reißky (22) zurück, der an den Zweitligisten TuSEM Essen ausgeliehen ist.

Berlin war durch den Sieg in Frankreich vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen. Kopljar verletzte sich zum Ende der ersten Halbzeit ohne Fremdeinwirkung. Eine Operation soll schnellstmöglich erfolgen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung