Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark: Das ist der neue Modus

Von SPOX
Donnerstag, 22.03.2018 | 23:40 Uhr
Ab der WM 2019 ändert sich der Modus.
© getty

Der Weltverband IHF ändert den Austragungsmodus der Handball-Weltmeisterschaften ab dem Turnier 2019. Hier erfahrt ihr alle Informationen über die Neuerungen.

Wie sieht der Modus der Handball-WM 2019 aus?

24 Teams werden an der Handball-WM 2019, die in Deutschland und Dänemark ausgerichtet wird, teilnehmen.

Auch im neuen Modus besteht die Vorrunde aus vier Gruppen a sechs Teams, die 15 Spiele austragen. Allerdings kommen fortan nur noch die ersten drei Teams der jeweiligen Gruppen weiter. An die Vorrunde schließt nicht wie zuvor eine K.o.-Phase, sondern eine Hauptrunde an, in der es zwei Sechsergruppen gibt.

Die in der Vorrunde erzielten Ergebnisse werden mit in die Hauptrunde genommen. Dort kommt es zu neun Spielen pro Gruppe. Die ersten beiden Mannschaften der beiden Hauptrundengruppen erreichen das Halbfinale.

Handball-WM 2019: Die bisher qualifizierten Nationen

Bisher haben sich elf Nationen für die WM 2019 qualifiziert.

NationQualifiziert als
DänemarkGastgeber
DeutschlandGastgeber
FrankreichWeltmeister 2017
KatarAsienmeisterschaft 2018
Saudi-ArabienAsienmeisterschaft 2018
SüdkoreaAsienmeisterschaft 2018
BahrainAsienmeisterschaft 2018
TunesienAfrikameister 2018
ÄgyptenZweiter der Afrikameisterschaft 2018
AngolaDritter der Afrikameisterschaft 2018
SpanienEuropameister 2018

Wer sich für Tickets für die Partien in Berlin, Hamburg, Köln oder München interessiert ist, findet hier alle Infos zum Vorverkauf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung