EHF-Cup: Frisch Auf Göppingen gewinnt auch drittes Gruppenspiel

SID
Samstag, 24.02.2018 | 21:06 Uhr
Rolf Brack war gewohnt emotional - am Ende freute er sich aber über einen Sieg seiner Göppinger.
© getty

Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen bleibt in der Gruppenphase des EHF-Cups auf Viertelfinalkurs. Das Team von Trainer Rolf Brack setzte sich beim finnischen Meister Riihimäki Cocks 31:20 (14:12) durch und führt die Gruppe C mit sechs Punkten an.

An den ersten beiden Spieltagen gewannen die Göppinger gegen RK Nexe aus Kroatien (30:27) und RD Koper aus Slowenien (25:20). Die zwei besten Teams aus jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Auch der SC Magdeburg feierte den dritten Sieg im dritten Spiel. Das Team von Trainer Bennet Wiegert siegte vor 2344 Zuschauern beim slowakischen Double-Sieger der vergangenen zehn Jahre, Tatran Presov, mit 29:19 (16:11). Matthias Musche gelangen zehn Treffer.

Ebenfalls gute Chancen auf den Einzug in die nächste Runde haben die Füchse Berlin. Der Hauptstadtklub war beim spanischen Erstligisten Helvetia Anaitasuna mit 30:28 (17:11) erfolgreich und belegt mit vier Punkten Rang zwei der Gruppe B.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung