Handball-EM: Traumstart für Kroatien, Frankreich mit Zittersieg

SID
Freitag, 12.01.2018 | 22:20 Uhr
Nikola Bilyk konnte die Auftaktniederlage der Österreicher bei der EM nicht verhindern
© getty
Advertisement
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Nets
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg -
Halbfinale
Six Nations
Wales -
Schottland
Six Nations
Frankreich -
Irland
NBA
Bulls @ Clippers
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
NBA
Lakers @ Thunder

Gastgeber und Turnierfavorit Kroatien hat bei der Handball-Europameisterschaft einen Traumstart erwischt. Die Mannschaft um Rückraumstar Domagoj Duvnjak vom deutschen Rekordmeister THW Kiel besiegte in ihrem ersten Spiel in der Gruppe B den Erzrivalen Serbien mit 32:22 (14:9). Weltmeister Frankreich mühte sich in seinem Auftaktspiel in Staffel A gegen Norwegen zu einem 32:31 (15:17).

15.000 mehrheitlich kroatische Zuschauer verwandelten die Arena in Split in einen Hexenkessel. Die Fans der "Kauboji" pfiffen die Serben bereits beim Abspielen der Nationalhymne nieder, die deutschen Top-Schiedsrichter Lars Geipel und Marcus Helbig hatten einige Arbeit.

Duvnjak, erst vor wenigen Wochen von hartnäckigen Patellasehnenproblemen genesen, war zweimal erfolgreich. Allerdings wurde der 29-Jährige in der Schlussphase an der rechten Wade mit dicken Eisbeuteln behandelt, eine Diagnose stand zunächst aus. Beste Torschützen der Kroaten waren Luka Stepancic und Manuel Strelek mit je sechs Treffern.

Bei der Neuauflage des letztjährigen WM-Endspiels glückte den Norwegern um ein Haar die Revanche gegen das französische Starensemble um Nikola Karabatic. Bis in die Schlussminuten lagen die Skandinavier um ihren besten Torschützen Kent Robin Tönnesen (8) in der zweiten Hälfte durchgehend in Führung. Der Flensburger Kentin Mahe avancierte mit ebenfalls acht Treffern zum Matchwinner der Equipe tricolore.

Im zweiten Spiel der Kroatien-Gruppe unterlag Rekord-Europameister Schweden der Auswahl Islands nach einer indiskutablen Vorstellung in der ersten Hälfte mit 24:26 (8:15). Aufseiten der Isländer war Gudjon Valur Sigurdsson vom deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen fünfmal erfolgreich, damit egalisierte der 38 Jahre alte Linksaußen die Weltrekordmarke für Länderspieltore des Ungarn Peter Kovacs (1797).

In Gruppe B mit Porec als Spielort kassierte Österreich gegen die Auswahl Weißrusslands ein 26:27 (12:14).

Titelverteidiger Deutschland trifft bei seinem ersten Auftritt in Gruppe C am Samstag in Zagreb (17.15 Uhr im LIVETICKER) auf Montenegro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung