Rhein-Necker Löwen lange ohne Momir Rnic: Rückraumspieler muss operiert werden

SID
Freitag, 22.12.2017 | 11:56 Uhr
Momir Rnic spielt für die Rhein-Necker Löwen
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen muss voraussichtlich drei Monate auf seinen Rückraumspieler Momir Rnic verzichten. Der serbische Nationalspieler hat im Training eine Fraktur des linken Mittelfußknochens erlitten und muss in den kommenden Tagen operiert werden.

Der 30 Jahre alte Rechtshänder verpasste aufgrund der Verletzung am Donnerstag auch das Bundesliga-Spitzenspiel gegen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (32:27) und steht auch der serbischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Frühjahr 2018 nicht zur Verfügung.

"Für Momir tut mir diese Verletzung unheimlich leid. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und hoffen, dass er bald wieder auf dem Feld stehen kann", sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung