Handball

Nach WM-Aus: DHB-Präsident Michelmann erklärt Frauenhandball zur Chefsache

SID
Michelmann will dem Frauenhandball ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie bei den Herren
© getty

Verbandsoberhaupt Andreas Michelmann hat den Frauenhandball nach dem frühen Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Heim-WM zur Chefsache erklärt.

Man werde "innerhalb des Verbandes eine Änderung vornehmen. Bob Hanning wird sich fortan hauptsächlich um die Männer-Nationalmannschaft kümmern, ich werde mich dafür mehr im Frauenhandball engagieren", sagte der Präsident des DHB der Fachzeitschrift Handballwoche (Dienstagausgabe).

"Ich habe direkt nach dem Aus der Ladies in Magdeburg schon gesagt: Jetzt erst recht!", sagte Michelmann. Unangetastet von der personellen Neuausrichtung bleibt Sportvorstand Axel Kromer, "der für das große Ganze verantwortlich ist". Das deutsche Team war im WM-Achtelfinale gegen Dänemark (17:21) ausgeschieden. Verbandsziel war das Halbfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung