Bundesliga: Löwen behaupten Tabellenführung im Topspiel, Füchse neuer Zweiter

SID
Donnerstag, 21.12.2017 | 22:27 Uhr
Die Rhein-Neckar Löwen sind Tabellenführer
© getty
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich drei Tage vor Weihnachten mit einem Sieg im Spitzenspiel beschenkt und die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Der deutsche Meister setzte sich am 18. Spieltag mit einer starken Leistung im Nord-Süd-Gipfel gegen die SG Flensburg-Handewitt mit 32:27 (20:16) durch, die SG rutschte auf den vierten Rang hinter die TSV Hannover Burgdorf.

Neuer Tabellenzweiter sind die Füchse Berlin mit einem Zähler Rückstand auf die Löwen (30).

Erfolgreichster Werfer in Mannheim war der isländische Nationalspieler Gudjon Valur Sigurdsson, dessen Vertragsverlängerung bei den Löwen bis 2019 zuvor verkündet worden war, mit neun Toren. "Das haben wir uns natürlich gewünscht, dass wir uns ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen", sagte der Schweizer Andy Schmid bei Sky, "aber das war ein hartes Stück Arbeit."

Die Berliner gewannen souverän mit 27:23 (15:10) beim HC Erlangen und schoben sich ebenso wie die TSV Hannover-Burgdorf an den Flensburgern vorbei.

Die Niedersachsen setzten sich gegen den TBV Lemgo mit 27:25 (11:13) durch und feierten den vierten Sieg in Serie. Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hält dank eines 29:22 (14:8) bei FA Göppingen als Fünfter Anschluss an die Spitzengruppe (25).

Lübbecke feiert zweiten Saisonsieg

Im Tabellenkeller feierte TuS N-Lübbecke mit einem 29:22 (11:11) gegen die TSV GWD Minden seinen zweiten Saisonsieg und kletterte auf den 16. Rang.

Die Eulen Ludwigshafen, die gegen den SC Magdeburg mit 23:26 (10:14) verloren, sind das neue Tabellenschlusslicht.

Der TVB Stuttgart kassierte seine siebte Niederlage in Folge. Die Schwaben unterlagen bei der MT Melsungen mit 24:33 (10:18) und haben mit neun Punkten nur zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung