Handball

Göppingen kommt unter Brack nicht in Tritt

SID
Handball
© getty

EHF-Pokalsieger Frisch Auf Göppingen kommt unter dem neuen Trainer Rolf Brack weiter nicht in Tritt. Am 13. Spieltag der Handball-Bundesliga unterlagen die Schwaben beim DHfK Leipzig mit 28:33 (16:15) und bleiben mit 9:17 Punkten in der Abstiegszone. Leipzig (17:11) hält Kontakt zu den Europapokalplätzen.

Unter dem früheren Schweizer Nationaltrainer Brack gelangen den Göppingern, die auch in der 3. Qualifikationsrunde des EHF-Cups vom Aus bedroht sind, in zehn Pflichtspielen lediglich zwei Siege.

Brack hatte Ende September die Nachfolge des entlassenen Schweden Magnus Andersson angetreten.

Weiter ohne Saisonsieg bleibt der TuS N-Lübbecke. Das Tabellenschlusslicht unterlag im Abstiegskampf dem VfL Gummersbach 26:27 (15:15). Der Altmeister feierte seinen vierten Erfolg und baute den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf drei Punkte aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung