Handball-WM im Free-TV?

SID
Dienstag, 19.09.2017 | 19:20 Uhr
ARD und ZDF könnten sich die Rechte der WMs 2019 und 2021 sichern
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

ARD und ZDF können wieder auf eine Übertragung von Handball-Weltmeisterschaften im Free-TV hoffen. Der Weltverband IHF hat die Rechte für die Turniere 2019 in Dänemark und Deutschland und 2021 in Ägypten auf dem freien Markt ausgeschrieben. "Die Abgabefrist für Angebote ist der 30. September", teilte die IHF der Sport Bild mit.

2015 und 2017 hatte sich der Rechteinhaber beIN Sports aus Katar gegen eine Free-TV-Übertragung gesperrt, da die öffentlich-rechtlichen Sender über Satellit in Ländern frei empfangbar sind, in die Pay-TV-Rechte verkauft worden waren. Deshalb war die WM 2015 nur bei Sky und 2017 nur online bei Sponsor DKB zu sehen.

Nun verzichtete beIN Sports auf sein Vorverhandlungsrecht mit der IHF. ARD und ZDF sind grundsätzlich interessiert. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann sagte: "Die Rechtesituation bei der vergangenen WM war alles andere als zufriedenstellend." Die TV-Sender wollen für den deutschen Handball-Fan "ein besseres Ergebnis" erreichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung