Handball-WM im Free-TV?

SID
Dienstag, 19.09.2017 | 19:20 Uhr
ARD und ZDF könnten sich die Rechte der WMs 2019 und 2021 sichern
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

ARD und ZDF können wieder auf eine Übertragung von Handball-Weltmeisterschaften im Free-TV hoffen. Der Weltverband IHF hat die Rechte für die Turniere 2019 in Dänemark und Deutschland und 2021 in Ägypten auf dem freien Markt ausgeschrieben. "Die Abgabefrist für Angebote ist der 30. September", teilte die IHF der Sport Bild mit.

2015 und 2017 hatte sich der Rechteinhaber beIN Sports aus Katar gegen eine Free-TV-Übertragung gesperrt, da die öffentlich-rechtlichen Sender über Satellit in Ländern frei empfangbar sind, in die Pay-TV-Rechte verkauft worden waren. Deshalb war die WM 2015 nur bei Sky und 2017 nur online bei Sponsor DKB zu sehen.

Nun verzichtete beIN Sports auf sein Vorverhandlungsrecht mit der IHF. ARD und ZDF sind grundsätzlich interessiert. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann sagte: "Die Rechtesituation bei der vergangenen WM war alles andere als zufriedenstellend." Die TV-Sender wollen für den deutschen Handball-Fan "ein besseres Ergebnis" erreichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung