Handball

Heim-WM: Spielorte stehen offenbar fest

Von SPOX
In der Lanxess Arena in Köln wird derzeit auch das Final Four der Champions League ausgetragen

Die Spielorte der Handball-Heim-WM 2019 stehen offenbar fest. Wie der Handball-Podcast Kreis Ab in seiner Folge vom Montag vermeldete, hätten sich die Veranstalter der Weltmeisterschaft, die Dänemark und Deutschland zusammen austragen werden, auf Köln, Hamburg, München und Berlin geeinigt. Auch der Spielort des deutschen Teams steht fest.

Bei der ersten WM, die von gleich zwei Gastgebern gestaltet wird, waren bislang sechs mögliche Spielorte in Deutschland gehandelt worden, nun sind die Arenen in Mannheim und Kiel offenbar aus dem Rennen.

Gespielt wird laut Kreis Ab in der 13.000 Zuschauer fassenden Barclaycard Arena in Hamburg und der Olympiahalle in München (12.463 Zuschauer). Zudem stand bereits fest, dass das Eröffnungsspiel in Berlin (Mercedes-Benz Arena, 13.000 Zuschauer) stattfinden wird. Das Finale wird in der Royal Arena in Kopenhagen ausgetragen (Fassungsvermögen: 14.500 Zuschauer).

Alle Infos zur Handball-Bundesliga 2017/18

Die deutsche Vorrundengruppe wird demnach in der Lanxess Arena in Köln ausgetragen. Die 19.500 Zuschauer fassende Halle ist Austragungsort des Final Four der Handball-Champions-League.

Insgesamt werden 24 Teams an der WM teilnehmen. Bisher fest dabei sind Deutschland und Dänemark, dazu Weltmeister Frankreich.

Die HBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung