Samstag, 15.04.2017

EHF-Cup: TuS Metzingen verlor im Halbfinale gegen Rostow

Metzingen im Halbfinale gescheitert

TuS Metzingen ist im Halbfinale des EHF-Cups gescheitert. Ohne ihre an der Wade verletzte Regisseurin Anna Loerper verloren die TuSsies auch das Rückspiel beim russischen Topteam Rostow/Don mit 21:31 (11:14) und verpassten das erhoffte Finale damit deutlich.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das Hinspiel in Tübingen hatte Rostow mit 29:18 gewonnen.

"Leider hat es für einen Sieg nicht gereicht, aber ihr habt alles gegeben, Mädels", schrieb Nationalspielerin Loerper aus der Heimat via Instagram: "Wir können stolz auf unsere Leistung sein."

Dagegen darf die SG BBM Bietigheim mit den Finalplanungen beginnen. Der Bundesliga-Tabellenführer tritt nach dem 38:27 im Hinspiel gegen Nyköbing Falster HB am Ostersonntag zum Rückspiel in Dänemark an.

Alle Handball-News im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Bennet Wiegert fährt mit seinem Team einen wichtigen Sieg ein

Magdeburg vorerst auf Platz vier

Am kommenden Spieltag kommt es zum Duell zwischen Flensburg und den Löwen

Rhein-Neckar Löwen als Spitzenreiter zum Gipfel

Werden die Rhein Neckar-Löwen die Tabellenführung bis zum Ende verteidigen?

Rhein-Neckar Löwen übernehmen Tabellenführung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.