HSG Wetzlar: Benjamin Buric kassierte ein kurioses Eigentor

Kurioses Eigentor von Wetzlar

Von SPOX
Freitag, 07.04.2017 | 14:59 Uhr
Benjamin Buric feierte zu überschwänglich und musste dann hinter sich greifern
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Blöd gelaufen für Benjamin Buric. Der Torhüter der HSG Wetzlar feierte eine Parade im Bundesligaspiel gegen GWD Minden zu überschwänglich und musste prompt hinter sich greifen.

Den Abpraller von Buric sicherten sich die Mitspieler. Stefan Cavor passte anschließend den Ball zurück zu Buric. Der jedoch war immer noch mit Feiern beschäftigt. So trudelte der an ihm vorbei ins eigene Tor.

Entscheidend war das Eigentor am Ende nicht. Wetzlar setzte sich gegen Minden mit 26:22 durch und rangiert damit weiter auf dem siebten Platz in der HBL.

Alle Handball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung