Nach Anschlag von Dortmund: DHB denkt über verschärfte Sicherheitsvorkehrungen nach

DHB will Konsequenzen aus Anschlag ziehen

SID
Mittwoch, 19.04.2017 | 14:14 Uhr
Sicherheit wird jetzt ganz groß geschrieben
Advertisement
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund denkt der DHB über verschärfte Sicherheitsmaßnahmen rund um Länderspiele nach. "Sicherheitsfragen entscheiden wir immer entsprechend einer Situationseinschätzung, gemeinsam mit den Arena-Verantwortlichen, den zuständigen Behörden und der örtlichen Polizei", sagte DHB-Generalsekretär Mark Schober der Handballwoche.

"Entsprechend werden Zugangskontrollen, das Sicherheitspersonal für Zuschauer oder Mannschaften gestaltet", führte Schober weiter aus.

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft spielt am 6. Mai in der EM-Qualifikation in Halle/Westfalen gegen Slowenien. Bei der Partie werden rund 10.000 Zuschauer erwartet. "Wir werden, wie alle anderen Veranstalter von Großereignissen, die Lage aufmerksam beobachten", sagte Schober.

Auch in der Handball-Bundesliga (HBL) haben eine Reihe von Vereine auf das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis reagiert und in Kooperation mit der jeweiligen Arena das Sicherheitskonzept angepasst. "Für die Besucher war dies ein Umgewöhnungsprozess, der teilweise auch Unmut erzeugte", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. Viele Prozesse hätten sich "aber inzwischen eingespielt. Unsere Besucher haben Verständnis dafür, dass mehr Sicherheit auch mehr Zeitaufwand und Geduld mit sich bringt."

Zuletzt hatte die HBL die Kontrollen beim Final Four um den DHB-Pokal erhöht. So waren an sämtlichen Eingängen der Hamburger Barclaycard Arena Metalldetektoren und Sicherheitsschleusen aufgestellt. "Wir wissen nicht erst seit diesem Vorfall in Dortmund, dass Deutschland auch bei Anschlägen keine Insel der Glückseligen ist", sagte Bohmann. "Natürlich haben Anschläge auch Auswirkungen auf den Handball und sein Umfeld."

Alle News rund um Handball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung