Handball: Geschmacklose Gesänge bei Porto gegen Benfica

Chapecoense-Gesänge: Skandal im Handball

Von Ben Barthmann
Freitag, 14.04.2017 | 13:26 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Grenzen gesunder sportlicher Rivalität wurden beim Duell zwischen Porto und Benfica vergessen. Fans fielen mit geschmacklosen Gesängen auf.

Porto konnte das Handball-Duell gegen Benfica mit 30-27 für sich entscheiden. Überschattet wurde die Partie zwischen zwei alten Rivalen aber von geschmacklosen Gesängen. "Mir würde es gefallen, wenn im Flugzeug von Chapecoense Benfica gesessen hätte", war mehrfach zu hören.

DIe Chöre wurden zwar mit Pfiffen kommentiert, verstummten aber nicht. Die verantwortliche Gruppe entschuldigte sich halbherzig bei Facebook: "Es war Satire ohne echte Konsequenzen. Wir nehmen zur Kenntnis, dass es beleidigend aufgefasst wurde und werden es nicht wiederholen."

Die Fußballmannschaft von Chapecoense war im November 2016 auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel abgestürzt. Nur wenige Mitglieder des Teams überlebten verletzt. Der Klub ist inzwischen wieder in den Spielbetrieb zurückgekehrt.

Alle Handball News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung