Die Füchse Berlin schlagen HC erlangen klar und deutlich

Füchse schließen zu Rhein-Neckar Löwen auf

SID
Donnerstag, 09.03.2017 | 20:54 Uhr
Mar Bjaki Elisson von den Füchsen Berlin
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die Füchse Berlin bleiben dem Spitzentrio auf den Fersen. Durch den 29:21 (12:8)-Erfolg beim HC Erlangen blieb der Klubweltmeister zum dritten Mal in Serie ungeschlagen und zog in der Tabelle mit dem drittplatzierten Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen gleich.

Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt liegt noch acht Punkte vor den Berlinern.

Vor 4289 Zuschauern war Mattias Zachrisson bei Berlins siebtem Auswärtssieg mit acht Toren bester Werfer. In Erlangens Team konnte Jonas Link mit seinen fünf Treffern die dritte Niederlage der Franken nacheinander nicht verhindern.

Alle Handball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung