Montag, 20.03.2017

Daniel Narcisse und Thierry Omeyer beenden ihre Nationalmannschaftskarriere

Omeyer und Narcisse machen Schluss

Zwei Große machen Schluss: Thierry Omeyer und Daniel Narcisse beenden ihre Nationalmannschaftskarriere - und treten so mit einem Titel ab.

Omeyer und Narcisse verkündeten ihren Rücktritt am Sonntag, beide beenden ihre Karriere somit als Weltmeister: Frankreich hatte im Januar bei der Heim-WM den Titel geholt. Die Quali-Spiele im Mai werden die Abschiedsspiele für die beiden Routiniers.

Narcisse hatte 2000 debütiert, Omeyer noch ein Jahr früher. Narcisse kommt seither auf 309 Länderspiele (912 Tore), der inzwischen 40-jährige Omeyer gar auf 356 Spiele in der Landesauswahl. Beide haben vier WM-Titel (2001, 2009, 2015 und 2017), drei EM-Titel (2006, 2010, 2014) und zwei Mal Olympisches Gold (2008, 2012) gemeinsam gewonnen.

Omeyer hat zudem noch den WM-Titel aus dem Jahr 2011 auf dem Konto, Narcisse hatte das Turnier verpasst. Michael Guigou dagegen wird seine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen, rund um den 35-Jährigen hatte es ebenfalls Rücktrittsgerüchte gegeben.

Alle Handball-News

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
DHfK-Leipzig-Trainer Christian Prokop

Leipzig festigt Platz sechs

Rafael Capote hat sich schwer verletzt

Katar-Star nach Unfall schwer verletzt

Michael Haaß fehlt dem HC Erlangen bis zum Ende der Saison

Haaß fällt für Rest der Saison aus


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.