Flensburg verliert in Veszprem

SID
Samstag, 11.03.2017 | 20:18 Uhr
Mattias Anderson und Co. haben gegen Veszprem verloren
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Mit einer Niederlage im letzten Gruppenspiel hat die SG Flensburg-Handewitt Gruppenplatz drei in der Champions League verpasst. Beim direkten Rivalen MKB Veszprem KC in Ungarn unterlag der Bundesliga-Tabellenführer mit 28:34 (18:17) und trifft im Achtelfinale damit auf den weißrussischen Vertreter HC Brest, den Fünften der B-Staffel.

Beste Flensburger Schützen im Spiel beim ungarischen Rekordmeister waren Rasmus Lauge und Nationalspieler Holger Glandorf mit jeweils fünf Treffern. Je viermal trafen für die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes der Franzose Kentin Mahe und der Schwede Hampus Wanne. Bester Schütze der Ungarn war der Ex-Kieler Momir Ilic mit neun Toren.

Alle Handball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung