Handball

Bult über Wechsel: "Einmal im Leben"

Von Ben Barthmann
Mark Bult unterschrieb in Flensburg

Mit 34 Jahren klappte es doch noch: Mark Bult wechselt vom VfL Gummersbach zur SG Flensburg-Handewitt. Der Linkshänder ist hocherfreut und geehrt zugleich.

"Trotzdem hat mich das Angebot sehr überrascht", gibt Bult im Interview mit Handball-World.com zu und spielt damit auf Ex-Weggefährte Maik Machulla an. Dieser empfahl ihn in Flensburg, nachdem sich beide noch aus gemeinsamen Zeiten bei der HSG Nordhorn kannten.

Nun soll Bult den verletzten Johan Jakobsson ersetzen. Dieser fällt mindestens zwei Monate aus. Genug Zeit also, um sich zu beweisen: "Auch wenn ich nun davon profitiere, tut es mir sehr leid, dass er sich diese schwere Verletzung zugezogen hat."

Erlebe ausgewählte Spiele der HBL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

So oder so ist der Rückraumspieler erfreut über den gelungenen Transfer. "So einen Anruf bekommt man vielleicht einmal im Leben und dementsprechend groß war meine Freude", erzählt Bult. Seine Frau habe ihn angetrieben, das Angebot anzunehmen.

Dank gelte auch dem Ex-Verein: "Mein Dank geht hierbei ausdrücklich an den VfL Gummersbach, der mir keinerlei Steine in den Weg gelegt und dem Wechsel sofort zugestimmt hat." Gleich im ersten Spiel wird es zum Wiedersehen kommen: "Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mir einen anderen Gegner zum Auftakt gewünscht."

Alle Handball News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung