Handball

THW Kiel bleibt Spitzenduo auf den Fersen

SID
Kiel konnte gegen Wetzlargewinnen

Rekordmeister THW Kiel bleibt dem Spitzenduo in der Bundesliga auf den Fersen. Das Team um Europameister Andreas Wolff siegte am 20. Spieltag gegen dessen Ex-Verein HSG Wetzlar mit 34:25 (17:13) und bleibt mit 34:6 Punkten Dritter.

Niklas Ekberg war mit sieben Toren bester Werfer der Kieler, bei Wetzlar trafen Jannik Kohlbacker, Stefan Cavor und Philipp Pöter mit jeweils fünf Toren am häufigsten. Die Kieler lagen zwischenzeitlich mit vier Toren zurück, fanden aber schließlich ins Spiel und drehten die Partie.

In den weiteren Spielen am Sonntag setzte sich die beiden Aufsteiger durch. Der HC Erlangen siegte beim abstiegsgefährdeten TVB Stuttgart 27:24 (14:15) und verbuchte den vierten Erfolg nacheinander. Dem TSV GWD Minden gelang nach zuletzt drei Niederlagen in Serie ein 28:23 (10:7)-Erfolg gegen DHfK Leipzig.

Alles zum THW Kiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung