Kiel mit Heimniederlage gegen Veszprem

SID
Mittwoch, 15.02.2017 | 20:39 Uhr
THW Kiel musste gegen Veszprem eine Heimpleite einstecken
Advertisement
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat in der Champions League einen Dämpfer erlitten. Die Zebras verloren in der Neuauflage der beiden vergangenen Final-Four-Halbfinals 25:27 (15:15) gegen die ungarische Spitzenmannschaft MKB Veszprem und rutschten mit weiter elf Punkten auf Platz fünf ab.

In Führung liegen weiter der FC Barcelona (18) und Paris St. Germain (16), die allerdings erst zehn Spiele bestritten haben. Die SG Flensburg-Handewitt (11) hat als Tabellenvierter sogar erst neun Partien absolviert, Veszprem ist mit zwölf Zählern neuer Dritter. Beste Werfer beim THW waren Niclas Ekberg mit sieben und Patrick Wiencek mit sechs Treffern.

"Veszprem hat verdient gewonnen, weil wir gerade die Big Points in der zweiten Halbzeit nicht gemacht haben. Jetzt wird es schwierig, Platz vier zu erreichen. Wir müssten schon alle Spiele gewinnen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason bei Sky: "Wir haben gut begonnen, aber dann in der Abwehr etwas nachgelassen und einfache Tore zugelassen."

Vier Tage nach dem 30:25-Sieg bei den Kadetten Schaffhausen kamen die ohne Nationalspieler Steffen Weinhold (Syndesmoseriss) angetretenen Kieler vor heimischer Kulisse sehr gut in die Partie und lagen teilweise mit vier Toren in Führung. Danach ließen sie allerdings einige Chancen liegen, sodass es mit einem Remis in die Pause ging. Im zweiten Durchgang dann das umgekehrte Bild: Die Ungarn erwischten den besseren Start, Kiel lief die meiste Zeit über einem Rückstand hinterher, holte diesen allerdings nicht mehr auf.

Alle Handball-News

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung