Handball

Rückschlag für Rhein-Neckar Löwen

SID
Die Rhein-Neckar Löwen mussten sich dem SC Magdeburg geschlagen geben

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Bundesliga einen unerwarteten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Löwen verloren am letzten Spieltag vor der WM-Pause beim SC Magdeburg überraschend mit 32:35 und verpassten mit nun 32:4 Punkten den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze.

Nutznießer des Patzers war der deutsche Rekordmeister THW Kiel (32:4), der durch ein 24:20 (13:11) gegen Schlusslicht Bergischer HC an den Löwen auf Rang zwei vorbeizog. Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (32:2) ist erst am Dienstag bei MT Melsungen im Einsatz.

Erlebe ausgewählte Spiele der HBL auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Löwen hatten gegen wie entfesselt aufspielende Magdeburger große Probleme in der Abwehr. Nach 20 Minuten lagen die Gäste bereits mit 8:14 zurück und mühten sich anschließend vergeblich um die Wende.

Platz vier festigten derweil die Füchse Berlin (26:8) durch einen 29:23 (16:12)-Erfolg gegen Aufsteiger HSC 2000 Coburg.

Alle Handball News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung