Handball

DHB-Frauen beenden EM auf Rang sechs

SID
Michael Biegler landete mit seinem Team auf dem sechsten Rang

Die deutschen Handballerinnen haben zum Abschluss der Europameisterschaft in Schweden das Spiel um Platz fünf verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Biegler unterlag Rumänien mit 22:23 (11:11), erreichte mit Platz sechs dennoch das beste Turnieresultat seit acht Jahren.

Svenja Huber war mit fünf Treffern beste Werferin der Auswahl des DHB.

Die Niederlande haben das Finale erreicht. Der Vizeweltmeister besiegte den dreimaligen Europameister Dänemark in Göteborg dank eines Zwischenspurts zu Beginn der zweiten Hälfte mit 26:22 (13:13). Es ist schon jetzt das beste Ergebnis der Niederländerinnen bei einer EM.

Den zweiten Finalisten ermitteln Titelverteidiger Norwegen und der Olympia-Zweite Frankreich ab 20.45 Uhr. Zuvor hatte Deutschland das Spiel um Platz fünf mit 22:23 (11:11) gegen Rumänien verloren.

Alle Handball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung