Handball

Chile ohne seinen Star zur WM

SID
Marco Oneto schafft es verletzungsbedingt nicht zur WM

Deutschlands Gruppengegner Chile muss bei der Weltmeisterschaft in Frankreich (11.-29. Januar) auf seinen Routinier und Kapitän Marco Oneto verzichten. Der frühere Bundesliga-Profi erholt sich von einer Verletzung nicht wie gewünscht.

"Es wäre zu riskant", sagte Nationaltrainer Mateo Garralda bei der Bekanntgabe seines Kaders: "Aufgrund von Problemen bei der Reha benötigt Marco nun eine Auszeit und schafft es nicht zur WM." Was Oneto genau fehlt, ist unklar.

Der 34-jährige Kreisläufer spielte bis zum Sommer beim polnischen Klub Wisla Plock und ist seither vereinslos. In der HBL spielte der frühere Barcelona-Profi in der Saison 2013/2014 für den SC Magdeburg und 2014/2015 für GWD Minden.

Die Chilenen treffen am 15. Januar auf das DHB-Team. Die weiteren Mannschaften der Gruppe sind Weißrussland, Ungarn, Kroatien und Saudi-Arabien.

Alle Handball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung