Füchse nach Sieg gegen Leipzig Tabellenführer

SID
Mittwoch, 09.11.2016 | 22:39 Uhr
Die Füchse Berlin siegten deutlich gegen Leipzig
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Die Füchse Berlin haben in der Bundesliga zumindest vorübergehend die Tabellenführung erobert. Die Mannschaft von Trainer Erlingur Richardsson bezwang am Mittwoch das Überraschungsteam DHfK Leipzig klar mit 29:20 (15:10).

Durch den neunten Sieg im elften Spiel lösten die Füchse mit nun 19 Punkten die SG Flensburg-Handewitt an der Spitze ab. Allerdings haben die Flensburger zwei Partien weniger gespielt.

Erlebe die Handball Bundesliga Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Füchse hatten nach verhaltenem Beginn Mitte der ersten Halbzeit das Tempo angezogen. Im zweiten Durchgang dominierten die Gastgeber den Tabellenfünften dann sogar noch deutlicher und fuhren letztlich einen gänzlich ungefährdeten Sieg ein. Bester Werfer der Berliner war Petar Nenadic mit acht Treffern.

Alle Handball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung