Frauen: Thüringer HC und HC Leipzig kassieren eindeutige Niederlagen in der Champions League

THC und HC Leipzig ohne Chance

SID
Sonntag, 06.11.2016 | 22:59 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Champions League die erwartete Niederlage kassiert. Bei Montenegros Serienmeister Buducnost Podgorica unterlag der chancenlose deutsche Titelträger mit 19:28 (8:17) und belegt mit einem Sieg aus vier Spielen in der Gruppe A weiterhin Rang drei, der zum Einzug in die Hauptrunde ausreichen würde.

Die Thüringerinnen gerieten beim zweimaligen Champions-League-Sieger vor 3200 Zuschauern schnell auf die Verliererstraße (2:5/8. Minute).

Auch danach waren die Gastgeberinnen in allen Belangen das deutlich bessere Team. Die Thüringerinnen, die in Meike Schmelzer mit vier Treffern ihre beste Werferin hatten, hatten schon das Hinspiel mit 26:32 verloren.

Das Vorrunden-Aus in der Königsklasse droht derweil dem HC Leipzig. Der Pokalsieger verlor gegen die ungarische Spitzenmannschaft FTC Budapest deutlich mit 17:30 (8:14) und ist ohne Punkt Schlusslicht der Gruppe B.

Alle Handball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung