Sonntag, 06.11.2016

Frauen: Thüringer HC und HC Leipzig kassieren eindeutige Niederlagen in der Champions League

THC und HC Leipzig ohne Chance

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Champions League die erwartete Niederlage kassiert. Bei Montenegros Serienmeister Buducnost Podgorica unterlag der chancenlose deutsche Titelträger mit 19:28 (8:17) und belegt mit einem Sieg aus vier Spielen in der Gruppe A weiterhin Rang drei, der zum Einzug in die Hauptrunde ausreichen würde.

Die Thüringerinnen gerieten beim zweimaligen Champions-League-Sieger vor 3200 Zuschauern schnell auf die Verliererstraße (2:5/8. Minute).

Auch danach waren die Gastgeberinnen in allen Belangen das deutlich bessere Team. Die Thüringerinnen, die in Meike Schmelzer mit vier Treffern ihre beste Werferin hatten, hatten schon das Hinspiel mit 26:32 verloren.

Das Vorrunden-Aus in der Königsklasse droht derweil dem HC Leipzig. Der Pokalsieger verlor gegen die ungarische Spitzenmannschaft FTC Budapest deutlich mit 17:30 (8:14) und ist ohne Punkt Schlusslicht der Gruppe B.

Alle Handball-News im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Der HC Leipzig kassierte im dritten Gruppenspiel die dritte Niederlage

Frauen-CL: Leipzig verliert auch in Budapest

Die Handball-Frauen des HC Leipzig stehen in San Sebastian im Finale

Pokalsieger HC Leipzig auf Kurs Champions League

Lydia Jakubisova erzielte im Supercup-Finale den entscheidenden Treffer für den THC

Thüringer HC erneut Supercup-Gewinner


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.