Handball

Sigurdsson lässt Zukunft weiter im Dunkeln

Von Ben Barthmann
Dagur Sigurdsson lässt seine Zukunft beim DHB offen

Noch immer ist die Zukunft von Dagur Sigurdsson beim DHB ungeklärt. Der Isländer hält sich weiter zurück und will nur Aussagen über die nahe Zukunft - sprich Weltmeisterschaft - machen.

DHB, Paris oder Veszprem? Dagur Sigurdsson kann sich seine entfernte Zukunft aussuchen, äußern will er sich über seine Wahl allerdings im Interview mit RND nicht. Vielmehr lässt er alles offen: "Das werden wir erst in zwei bis drei Wochen sehen."

Einzig und allein eines könne der Isländer derzeit versprechen: "Ich werde bei der Weltmeisterschaft dabei sein und mit dem Team kämpfen." Für einen Erfolg sind jedoch einige Dinge zu leisten: "Ich möchte, dass die Halle hellwach ist, dass die Zuschauer uns unterstützen, dass die Jungs volles Rohr spielen."

"Jedes Spiel gewinnen", so Sigurdsson, sei das Ziel. Mit Niederlagen konnte er noch nie gut umgehen: "Eine Niederlage kann mal passieren. Aber nach zwei Niederlagen sieht die Welt schon anders aus. Und nach drei Niederlagen ist alles dunkel."

Alle Handball News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung