Sigurdsson lässt Zukunft weiter im Dunkeln

Von Ben Barthmann
Freitag, 04.11.2016 | 10:12 Uhr
Dagur Sigurdsson lässt seine Zukunft beim DHB offen
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Noch immer ist die Zukunft von Dagur Sigurdsson beim DHB ungeklärt. Der Isländer hält sich weiter zurück und will nur Aussagen über die nahe Zukunft - sprich Weltmeisterschaft - machen.

DHB, Paris oder Veszprem? Dagur Sigurdsson kann sich seine entfernte Zukunft aussuchen, äußern will er sich über seine Wahl allerdings im Interview mit RND nicht. Vielmehr lässt er alles offen: "Das werden wir erst in zwei bis drei Wochen sehen."

Einzig und allein eines könne der Isländer derzeit versprechen: "Ich werde bei der Weltmeisterschaft dabei sein und mit dem Team kämpfen." Für einen Erfolg sind jedoch einige Dinge zu leisten: "Ich möchte, dass die Halle hellwach ist, dass die Zuschauer uns unterstützen, dass die Jungs volles Rohr spielen."

"Jedes Spiel gewinnen", so Sigurdsson, sei das Ziel. Mit Niederlagen konnte er noch nie gut umgehen: "Eine Niederlage kann mal passieren. Aber nach zwei Niederlagen sieht die Welt schon anders aus. Und nach drei Niederlagen ist alles dunkel."

Alle Handball News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung