Montag, 07.11.2016

DHB: Dagur Sigurdsson wechselt wohl nach Japan

Sigurdsson wird wohl Japan-Coach

Seit Tagen wird ein Abschied von DHB-Trainer Dagur Sigurdsson kolportiert - jetzt soll die Entscheidung feststehen. Angeblich wird der Isländer Nationaltrainer von Japan.

Nach Informationen der Bild hat sich der 43-Jährige aus familiären Gründen gegen eine Erfüllung seines bis 2020 gültigen Vertrags und für einen Wechsel nach der WM im Januar 2017 entschieden. Demnach zieht Sigurdsson in seine isländische Heimat zurück und fliegt lediglich für Lehrgänge und Spiele nach Japan.

Von 2000 bis 2003 war der Europameister-Coach bereits in Japan für Wakunaga Hiroshima als Spielertrainer aktiv. Im Herbst des vergangenen Jahres hospitierte darüber hinaus in Manabu Todoroki ein Gesandter aus dem Trainerstab der japanischen Männer-Nationalmannschaft beim DHB. Sigurdsson selbst hatte den Kontakt hergestellt.

Erst am Montagabend hatte er gegenüber der dpa eine Entscheidung dementiert: "Es gibt viele Spekulationen, aber keinen neuen Stand. Ich habe dazu nichts zu sagen. Ich habe mich noch nicht entschieden." Offiziell ist der Wechsel nach wie vor nicht.

Sky Sport News führte allerdings ebenfalls eigene Informationen an, dass der Abschied des Isländers feststehe.

Erlebe die Handball-Bundesliga Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im Gespräch mit SPOX hatte Handball-Legende Stefan Kretzschmar jüngst bereits über Nachfolger für Sigurdsson spekuliert: "Michael Biegler bringt dieses Anforderungsprofil ebenso mit wie Kai Wandschneider, der allerdings in Wetzlar verlängert hat. Auch Christian Schwarzer oder Markus Baur haben das Format, um die Nationalmannschaft zu führen - vielleicht sogar im Gespann."

Dagur Sigurdsson im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.