HBL: Viktor Szilagyi führt Bergischen HC zum Sieg

Unverwüstlich! Szilagyis Sensations-Comeback

Von SPOX
Sonntag, 25.09.2016 | 09:33 Uhr
Viktor Szilagyi erzielte bei seinem Comeback direkt sieben Tore
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der Bergische HC hat am Samstag beim völlig überraschenden 22:20-Sieg bei der HSG Wetzlar die ersten Punkte der Saison eingefahren. Aufgrund der Personalnot gab Viktor Szilagyi, der im Sommer seine Karriere eigentlich beendet hatte und als Sportlicher Leiter beim BHC angestellt ist, sein Comeback - und wie!

"Der BHC war stark ersatzgeschwächt und hat den unverwüstlichen Szilagyi nochmal ausgegraben", sagte Wetzlars Trainer Kai Wandschneider voller Hochachtung über den 38-Jährigen.

Das Handball-Programm auf DAZN

Der Rückraumspieler, in den vergangenen Jahren stets die Lebensversicherung des Bergischen HC, war bei seiner Rückkehr auf die Platte mit sieben Treffern bester Werfer seiner Truppe, die verletzungsbedingt auf fünf Spieler verzichten musste.

"Ich bin sehr glücklich, das muss ich echt sagen", meinte Szilagyi und räumte teilweise Abstimmungsprobleme ein: "Da war viel Kuddelmuddel beim Rauslaufen, ich wusste manchmal auch nicht genau, wo ich gerade hin muss."

Der BHC hatte die ersten vier Partien der Saison allesamt verloren. Durch den Sieg in Wetzlar kletterte der Klub aus Wuppertal und Solingen auf den vorletzten Platz. Die Rote Laterne hat nun Balingen-Weilstetten inne.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung