Handball: Robert Weber knackt Rekord von Joel Abati

Weber trotz Rekord nur "Nummer 1b"?

Von SPOX
Donnerstag, 22.09.2016 | 14:19 Uhr
Robert Weber ist Rekordtorjäger des SC Magdeburg
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Robert Weber ist der neue Rekordtorjäger des SC Magdeburg. Durch seine Treffer gegen Flensburg und Lemgo trieb der Österreicher seine Ausbeute auf 1.478 Treffer nach oben. Richtig rund läuft es aber trotzdem nicht.

Damit steht er nun vor Vereinslegenden wie Joel Abati oder Stefan Kretzschmar. "Es sind nur Zahlen, aber ein schöner Nebeneffekt. Leistungssport macht man auch, um sich ein stückweit zu verewigen", wird Weber von der Vereinshomepage zitiert. Darüber hinaus spüre er den Stolz seiner Landsleute aus Österreich.

Erlebe ausgewählte Handball-Partien Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Aktuell läuft es für ihn aber trotzdem nicht komplett optimal. In den letzten beiden Spielen musste er Daniel Pettersson auf seiner Position den Vortritt lassen. "Momentan spiele ich weniger, bin die gefühlte Nummer 1b auf Rechtsaußen. Das ist eine ungewohnte Situation. Jetzt ist es wichtig für mich, wieder Selbstvertrauen aufzubauen. Ich habe genug Energie, noch mehr Gas im Training und Spiel zu geben. Alles andere liegt nicht in meiner Hand. Am Ende entscheidet der Trainer wer spielt."

Alles zum Handball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung