HBL: Ost-Derby zwischen Leipzig und Magdeburg steht an

Magdeburg-Trainer: "Kulisse immer ein Faktor"

Von SPOX
Samstag, 10.09.2016 | 12:04 Uhr
Bennet Wiegert hofft auf die Fans im Rücken
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Am 2. Spieltag der Handball-Bundesliga kommt es am Sonntag zum Ost-Derby zwischen dem SC Magdeburg und dem SC DHfK Leipzig. Die Gastgeber freuen sich vor allem auf die Kulisse in der ausverkauften Getec Arena und haben bereits eine klare Ausrichtung für die Partie.

"Unsere Halle, die Symbiose zwischen Zuschauern und Mannschaft, das ist immer ein Faktor. Wenn uns das nicht hilft und pusht, was dann?", hofft SCM-Trainer Bennet Wiegert auf den Heimvorteil.

Das einzige, was für den Coach im Derby zählt, ist dabei ein Sieg: "Egal ob Bundesliga, Pokal, Europacup, Freundschaftsspiel, wenn ich mal bei der Erwärmung mit Alt gegen Jung Fußball kicke, oder zu Hause mit meiner Tochter Mensch-ärgere-dich-nicht spiele. Ich kann nicht verlieren."

Erlebe ausgewählte Handball-Spiele Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ein Erfolg ist vor allem wichtig, weil der Saisonstart für die Magdeburger sonst gänzlich verpatzt wäre. Zum HBL-Auftakt setzte es eine deutliche Schlappe gegen die Rhein-Neckar Löwen, drei Tage zuvor verlor man im Supercup gegen den amtierenden Deutschen Meister.

"Wir müssen versuchen, unsere Fehlerquote aus den ersten beiden Spielen gegen die Löwen zu minimieren. Viel Wert auf eine kompakte Deckung legen. Uns von den Emotionen, die bei den Zuschauern da sein werden, anstecken lassen und Gas geben", lautet Wiegerts Devise gegen Leipzig.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung