DHB-Junioren bei der U20-Europameisterschaft im Endspiel

EM in Kolding: Junioren stürmen ins Finale

SID
Freitag, 05.08.2016 | 23:30 Uhr
Die deutschen Handball-Junioren treffen im Endspiel der U20-EM auf Spanien
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Junioren-Handballer greifen bei der U20-Europameisterschaft im dänischen Kolding nach dem Titel. Die Mannschaft von Trainer Markus Baur besiegte im Halbfinale den amtierenden U19-Weltmeister Frankreich mit 35:33 (30:30, 15:15) nach Verlängerung und spielt nun am Sonntag (17 Uhr) im Finale gegen Spanien um die Goldmedaille.

"Ein Riesenkompliment an Markus Baur und sein Team. Vom 17. Platz direkt ins Finale, das ist ein steiler Weg und eine Riesenleistung", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning dem SID: "Ich bin sehr zufrieden mit dem couragierten Auftritt der Jungs. Der Wille hat am Ende gesiegt."

Vor einem Jahr bei der U19-WM in St. Petersburg hatte das deutsche Team noch den Sprung ins Achtelfinale verpasst und war am Ende 17. geworden. Nun fügte es der favorisierten französischen Mannschaft die erst zweite Niederlage in den letzten drei Jahren zu. Dabei musste die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auf ihren gesperrten Kapitän Tim Suton verzichten. Im Finale ist der Rückraumspieler des TBV Lemgo nach seiner Roten Karte wieder dabei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung