Sonntag, 01.05.2016

Viertelfinale der EHF Champions League

Paris komplettiert Final Four

Der französische Meister Paris St. Germain komplettiert das Final Four der Champions League in Köln (28./29. Mai). Der Startruppe um Welthandballer Nikola Karabatic genügte nach dem mühelosen 28:20-Auswärtssieg im Hinspiel im zweiten Viertelfinale gegen HC Croatia Zagreb ein 32:32 (16:13).

Paris Saint-Germain hat gegen Cibona Zagreb das Final Four in der Champions League erreicht
© getty
Paris Saint-Germain hat gegen Cibona Zagreb das Final Four in der Champions League erreicht

Die Pariser lösen somit als letztes Team nach dem deutschen Meister THW Kiel, dem polnischen Champion KS Vive Kielce und Vorjahres-Finalist KC Veszprem (Ungarn) das Ticket für das Final Four in Köln.

Für Paris, künftiger Verein des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Uwe Gensheimer, ist es die erste Teilnahme am Finalturnier, das seit 2010 in Köln veranstaltet wird.

Bei allen Austragungen war bislang ein deutsches Team dabei. Am Samstag hatte sich Kiel trotz einer 30:33-Niederlage beim Titelverteidiger FC Barcelona die Runde der letzten Vier erreicht und nimmt seinen dritten Titel nach 2010 und 2012 ins Visier. Sein Heimspiel hatte der THW 29:24 gewonnen.

Die EHF Champions League in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
DHfK-Leipzig-Trainer Christian Prokop

Leipzig festigt Platz sechs

Rafael Capote hat sich schwer verletzt

Katar-Star nach Unfall schwer verletzt

Michael Haaß fehlt dem HC Erlangen bis zum Ende der Saison

Haaß fällt für Rest der Saison aus


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.