Handball: News und Gerüchte

Erlangen stellt Fan-Weltrekord auf

Von SPOX
Dienstag, 17.05.2016 | 17:52 Uhr
8.308 Zuschauer sahen die Partie zwischen Erlangen und Essen in der Nürnberger Arena
© getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der HC Erlangen schlägt TUSEM Essen vor einer Rekord-Kulisse in Nürnberg. Mattias Andersson hat derweil kaum noch Hoffnung auf den Titel für die SG Flensburg-Handewitt. Und: Der DHB geht einen weiteren Schritt in Richtung Heim-WM 2019.

Erlangen knackt Weltrekord: Mit dem 33:26-Sieg am Pfingstmontag gegen TUSEM Essen hat Tabellenführer HC Erlangen den Aufstieg in die HBL so gut wie sicher in der Tasche. Ganz besonders wurde die Partie aber deshalb, weil 8.308 Zuschauer in die Nürnberger Arena pilgerten. Laut übereinstimmenden Medienberichten sahen weltweit nie zuvor mehr Zuschauer ein Handballspiel in einer 2. Liga.

"Es ist schon etwas sehr Besonderes, wenn man in der 2. Liga vor so einer Kulisse einlaufen darf. Ich bin stolz auf meine Jungs, weil sie wieder einmal ihre Stärken in der entscheidenden Phase abgerufen haben", sagte Erlangens Trainer Robert Andersson.

Insgesamt läuft die Saison der Franken herausragend. Der HBL-Absteiger der vergangenen Spielzeit hat alle seine 19 Heimspiele gewonnen und hat auch in fremder Halle lediglich sieben Punkte liegen lassen.

Andersson hat kaum Hoffnung: Trotz des beeindruckenden 28:26-Sieges beim THW Kiel glaubt der Torhüter der zweitplatzierten SG Flensburg-Handewitt, Mattias Andersson, nicht mehr wirklich daran, die Rhein-Neckar Löwen noch von der Tabellenspitze zu stoßen.

Bitter im SPOX-Interview: "WM-Titel für immer im Herzen"

"Natürlich wäre es gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht auf die Ergebnisse der Rhein-Neckar Löwen schaue. Aber wir haben die Situation nicht mehr in der Hand und ehrlich gesagt habe ich auch keine große Hoffnung auf einen Ausrutscher der Löwen", sagte der Schwede gegenüber handball-world.com.

Flensburg (49:9 Punkte) muss noch gegen Eisenach, in Stuttgart und gegen den Bergischen HC ran. Die Löwen (50:8), die zudem das um 49 Treffer bessere Torverhältnis vorweisen, reisen nach Wetzlar, empfangen Hannover-Burgdorf und gastieren am letzten Spieltag bei N-Lübbecke.

DHB formiert Aufsichtsrat für WM-OK: 2019 richtet Deutschland gemeinsam mit Dänemark die Weltmeisterschaft aus. Eine gute und rechtzeitige Planung ist dabei natürlich unumgänglich.

Deshalb wurde bei der Sitzung des DHB-Präsidiums in Hannover die Einrichtung eines WM-OK-Aufsichtsrats beschlossen. Diesem gehören Andreas Michelmann (DHB-Präsident), Rolf Reincke (DHB-Vizepräsident Organisation), Bob Hanning (DHB-Vizepräsident Leistungssport) und Uwe Schwenker (Präsident der DKB Handball-Bundesliga) an.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung