Nach Biegler-Engagement

Thiel erwartet DHB-Aufschwung

SID
Donnerstag, 07.04.2016 | 14:49 Uhr
Michael Biegler besitzt einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2017
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Andreas Thiel erwartet durch die Verpflichtung von Michael Biegler als neuen Bundestrainer einen Aufschwung für den deutschen Frauen-Handball. "Michael Biegler ist die in meinen Augen beste Lösung, das Projekt Heim-WM noch zu retten", sagte Thiel auf der Internetseite der Handball-Bundesliga.

Die Idee, Biegler zum neuen Chefcoach zu machen, liege "irgendwo zwischen kreativ und genial". Erklärtes Verbandsziel bei der WM im Dezember 2017 ist das Halbfinale.

Biegler, der zuvor ausschließlich Männermannschaften betreut hatte, wurde vom DHB am vergangenen Samstag als Nachfolger des entlassenen Jakob Vestergaard präsentiert.

Biegler besitzt einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2017. Zuletzt trainierte er unter anderem den mittlerweile insolventen Bundesligisten HSV Handball und die polnische Nationalmannschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung