Handball

EHF steht vor Veränderungen

SID
Michael Wiederer hat seine Kandidatur bestätigt
© getty

Generalsekretär Michael Wiederer soll Nachfolger des aus Altersgründen scheidenden Präsidenten Jean Brihault an der Spitze der Europäischen Handballföderation werden. "Ja, ich werde kandidieren. Meine Kandidatur als Hauptamtlicher ist rechtlich geprüft worden", bestätigte der Österreicher.

Nach Informationen der Handballwoche sei er einziger Anwärter auf den Chefposten des Kontinentalverbandes und wolle das Amt neben seiner bisherigen Tätigkeit bekleiden.

Der bisherige Amtsinhaber Brihault tritt auf dem Wahlkongress im November ebenso wie sein Stellvertreter Arne Elovson (Schweden) und Schatzmeister Ralf Dejaco (Italien) nicht mehr an, da sie mit 68 Jahren die Altersgrenze für Spitzenfunktionäre überschreiten.

Heiße Kandidaten für frei werdende Plätze in der Exekutive sollen HBL-Präsident Uwe Schwenker und der frühere schwedische Weltklassespieler Stefan Lövgren sein. Schwenker werde zudem als Schatzmeister gehandelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung