Handball

Dissinger erneut schwer verletzt

SID
Christian Dissinger vom THW Kiel gewann mit Deutschland zu Beginn des Jahres die Europameisterschaft
© getty

Erneutes Pech für Europameister Christian Dissinger: Der Rückraumspieler des deutschen Rekordmeisters THW Kiel hat sich im Training der Nationalmannschaft schwer am Knie verletzt.

Erneutes Pech für Handball-Europameister Christian Dissinger: Der Rückraumspieler des deutschen Rekordmeisters THW Kiel hat sich im Training der Nationalmannschaft schwer am Knie verletzt. Der DHB teilte am Donnerstag mit, dass eine MRT-Untersuchung einen angerissenen und eingeklemmten Meniskus beim 24-Jährigen bestätigte. Die Saison ist für Dissinger damit vorzeitig beendet, nach einer Operation am Freitag muss er eine mehrmonatige Pause einlegen.

"Das tut mir unglaublich leid für Christian, der zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit einen Einsatz für die Nationalmannschaft mit einer schweren Verletzung bezahlt", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Der erneute Ausfall sei "ein schwerer Schlag" für Kiel.

Die deutschen Handballer bereiten sich derzeit auf die Länderspiele am Samstag in Köln gegen Dänemark und am Sonntag in Gummersbach gegen Österreich vor. Dissinger hat in seiner Karriere schon zwei Kreuzbandrisse erlitten.

Christian Dissinger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung