Eidgenossen ziehen Konsequenzen

Schweiz trennt sich von Brack

Von SPOX
Freitag, 22.01.2016 | 17:07 Uhr
Rolf Brack hat die Schweizer Nationalmannschaft im Dezember 2013 übernommen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der deutsche Trainer Dr. Rolf Brack ist seinen Job als Nationaltrainer der Schweiz zum Saisonende los. Der Schweizer Verband hat angekündigt, den auslaufenden Vertrag mit dem "verrückten Professor" nicht zu verlängern.

Damit ziehen die Schweizer die Konsequenzen aus dem schlechten Abschneiden in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich. Die Eidgenossen waren im Kampf um die WM-Playoffs an den Niederlanden gescheitert.

Nach einer 21:24-Pleite im Heimspiel legten die Schweizer auswärts im Rückspiel einen katastrophalen Auftritt hin und gingen mit 21:34 unter.

Der 62-jährige Brack hatte die Schweizer Nationalmannschaft im Dezember 2013 übernommen. Davor coachte er neun Jahre lang Balingen-Weilstetten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung