Deutscher EM-Kader bekannt gegeben

Sigurdsson streicht Häfner und Kühn

SID
Donnerstag, 14.01.2016 | 12:55 Uhr
Bundestrainer Dagur Sigurdsson will Deutschland in Polen zum großen EM-Triumph führen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat Kai Häfner und Julius Kühn aus dem Kader der deutschen Handballer für die EM in Polen (15. bis 31. Januar) gestrichen. Dies gab der DHB am Donnerstag, zwei Tage vor dem Auftakt am Samstag gegen die starken Spanier (18.30 Uhr im LIVETICKER), bekannt.

Zum 16-Mann-Aufgebot gehören die zuletzt leicht angeschlagenen Christian Dissinger, Steffen Fäth und Niclas Pieczkowski. "Alle sind fit und bereit. Die Freude auf die Europameisterschaft ist in jeder Minute spürbar", sagte Teammanager Oliver Roggisch.

"Wir hoffen, dass wir gleich zum Start gegen Spanien gewinnen. Die Gruppe ist sehr schwer, jedes Spiel wird eine Herausforderung", sagte Sigurdsson dem SID vor der Abfahrt nach Breslau am Donnerstag.

Im Laufe des Turniers hat der Bundestrainer die Möglichkeit, drei Spieler auszutauschen und aus seinem ursprünglichen 28er-Kader nachzunominieren. Verletzungsbedingt hatten Kapitän Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki und Michael Allendorf für die EM absagen müssen. Auch Youngster Paul Drux wurde nicht rechtzeitig fit.

In den weiteren Vorrunden-Duellen trifft Deutschland im Spielort Breslau auf Rekord-Europameister Schweden (18. Januar ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) und Slowenien (20. Januar ab 17.15 Uhr im LIVETICKER).

Der Kader der deutschen Handballer für die EM in Polen:

Tor: Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)

Linksaußen: Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Christian Dissinger (THW Kiel), Finn Lemke (SC Magdeburg)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Simon Ernst (VfL Gummersbach)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Rechtsaußen: Johannes Sellin (MT Melsungen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/Polen)

Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf).

Die EM 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung