Sigurdsson holt Linkshänder Häfner

SID
Freitag, 08.01.2016 | 18:58 Uhr
Kai Häfner reist mit der Nationalmannschaft zur Europameisterschaft
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Dagur Sigurdsson hat Linkshänder Kai Häfner von der TSV Hannover-Burgdorf für die beiden Länderspiele gegen Island am Samstag in Kassel und am Sonntag in Hannover sowie für die anschließende Europameisterschaft in Polen nachnominiert.

Aktuell ist der 26-jährige Häfner mit 111 Treffern bester Feldtorschütze der Bundesliga. Er bestritt bisher 21 Länderspiele, in denen er 29 Tore erzielte.

Sigurdsson reist nach Häfners Nominierung mit einem 17er-Kader zur EM. Aus diesem muss er bis zum Turnierstart am 15. Januar noch einen Spieler streichen. Allerdings hat der Bundestrainer im Laufe der EM die Möglichkeit, drei Spieler auszutauschen und aus seinem ursprünglichen 28er-Kader nachzunominieren. Aus diesem fehlen mittlerweile aber bereits die verletzten Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki und Michael Allendorf.

Deutschland bestreitet das erste Spiel bei der EM am 16. Januar (18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Ex-Weltmeister Spanien. Weitere Vorrundengegner der deutschen Mannschaft in der Gruppe C sind Schweden (18. Januar/20.30 im LIVETICKER) und Slowenien (20. Januar/17.15 im LIVETICKER). Die ersten drei Teams jeder Gruppe erreichen die Hauptrunde und nehmen die untereinander erzielten Ergebnisse mit.

Der Kader für die EM in Polen

Tor: Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)

Linksaußen: Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Christian Dissinger (THW Kiel), Finn Lemke (SC Magdeburg)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Simon Ernst (VfL Gummersbach)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf),

Rechtsaußen: Johannes Sellin (MT Melsungen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/Polen)

Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf).

Reserve: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Paul Drux (Füchse Berlin), Michael Müller (MT Melsungen), Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach), Manuel Späth (Frisch Auf Göppingen)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung