Handball-Bundesliga, 8. Spieltag

Wetzlar setzt sich in Spitzengruppe fest

SID
Freitag, 02.10.2015 | 21:42 Uhr
Steffen Fäth und die HSG Wetzlar konnten die Partie erst spät entscheiden
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die HSG Wetzlar hat sich vorerst in der Spitzengruppe der Handball-Bundesliga festgesetzt. Die Hessen feierten am 8. Spieltag einen 27:23 (11:9)-Erfolg gegen den SC Magdeburg und kletterten in der Tabelle mit 11:5 Punkten auf den fünften Platz.

Der SCM, 2002 erster deutscher Gewinner der Champions League, verharrt dagegen mit 8:8 Zählern im Mittelfeld.

Vor 4223 Zuschauern in der Wetzlarer Arena entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel, in dem keine der beiden Mannschaften deutlich davonziehen konnte. Endgültig entschieden war die Partie erst nach einem Wetzlarer Doppelschlag in der Schlussminute zum Endstand.

Joao Ferraz war bei der HSG mit neun Toren sicherster Schütze, bei den Magdeburgern traf Michael Damgaard (7) am besten. Außerdem zeigte Nationalkeeper Andreas Wolff eine starke Leistung.

Die Handball-Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung