Handball

Melsungen weiter in der Spitzengruppe

SID
Samstag, 26.09.2015 | 21:09 Uhr
Michael Roth mischt mit MT Melsungen die Bundesliga auf
© getty

Das Überraschungsteam MT Melsungen setzt sich weiter in der Spitze der Bundesliga fest. Die Mannschaft von Trainer Michael Roth trennte sich am 7. Spieltag vom TSV Hannover-Burgdorf mit 24:24 (11:13). Trotz des Remis bleiben die Hessen (11:3 Punkte), die zur Halbzeit noch zurücklagen, Tabellenzweiter.

Weiterhin Spitzenreiter sind die Rhein-Neckar Löwen mit 14:0 Punkten. Frisch Auf Göppingen und Meister THW Kiel (beide 10:4) sind hinter Melsungen auf den Plätzen drei und vier.

TuS N-Lübbecke muss hingegen weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten. Das Tabellenschlusslicht verlor gegen die HSG Wetzlar mit 28:29 (12:14) und damit auch die siebte Begegnung der Spielzeit.

Der TBV Lemgo feierte seinen zweiten Saisonsieg. Gegen Aufsteiger TVB Stuttgart stand am Ende ein 29:26 (13:13) zu Buche. Auch Aufsteiger ThSV Eisenach konnte zum zweiten Mal in dieser Saison jubeln. Die Thüringer setzten sich gegen HBW Balingen-Weilstetten mit 33:31 (18:20) durch. Azat Valiullin für Eisenach und Alexandros Vasilakis für Balingen machten jeweils acht Tore.

Ein Achtungserfolg gelang DHfK Leipzig. Der Aufsteiger erkämpfte sich beim VfL Gummersbach ein 23:23 (9:12), nachdem die Gäste zur Halbzeit noch hintengelegen hatten.

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung