Gensheimer dämpft Erwartungen

SID
Dienstag, 21.07.2015 | 15:11 Uhr
Gensheimer: "Unser Ziel ist es, uns wieder für die Champions League zu qualifizieren"
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Uwe Gensheimer vom Vizemeister Rhein-Neckar Löwen dämpft vor dem Saisonstart die Erwartungen. "Unser Ziel ist es, uns wieder für die Champions League zu qualifizieren", sagte der Nationalspieler bei Sport1. Platz vier sei ein "realistisches Ziel", das habe "überhaupt nichts mit Kapitulation zu tun".

In den vergangenen beiden Jahren hatten die Löwen jeweils den zweiten Platz hinter dem THW Kiel belegt. "Natürlich waren wir in den letzten zwei Jahren sehr nah dran", sagte Gensheimer: "Aber man muss auch sehen, dass Flensburg extrem aufgerüstet hat, der THW stellt sowieso fast jedes Jahr den stärksten Kader der Bundesliga."

Nach dem Umbruch im Team wirbt der Linksaußen um Geduld. "Wenn man mit Niklas Landin und Bjarte Myrhol zwei Stammspieler verliert, die wesentlich zum Erfolg der letzten beiden Jahren beigetragen haben, ist das ein herber Verlust", sagte Gensheimer: "Ich bin aber davon überzeugt, dass die neuen Spieler das kompensieren können. Das braucht aber Zeit."

Zurzeit befindet sich Gensheimer, dessen Kontrakt bei den Mannheimern nach der Saison ausläuft, mit den Löwen in Vertragsgesprächen. "Es sind noch nicht alle Details von allen beteiligten Parteien auf dem Tisch, deswegen kann ich aktuell noch keine Entscheidung treffen", sagte Genshmeimer: "Ich gehe davon aus, dass sich das in den nächsten Wochen klären wird." Gensheimer läuft seit 2003 für den badischen Erstligisten auf.

Die Rhein-Neckar Löwen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung