Handball

Handballern droht knifflige Gruppe

SID
Wie weit kommt die Nationalmannschaft bei der EM 2016?
© getty

Die deutschen Handballer blicken am Freitag mit Spannung nach Krakau. Die Auslosung für die EM 2016 in Polen steht an - und das Team von Trainer Dagur Sigurdsson kann sich auf Duelle mit echten Hochkarätern einstellen.

Bei dem Turnier vom 15. bis 31. Januar wartet auf die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in Gruppe C entweder der amtierende Welt- und Europameister Frankreich oder Spanien, Weltmeister von 2013.

Deutschland ist Lostopf 3 zugeordnet. Neben den absoluten Topteams (Topf 1) könnte der WM-Siebte auf starke Gegner aus Island, Schweden oder Ungarn (Topf 2) sowie auf Serbien, Norwegen, Slowenien oder Montenegro (Topf 4) treffen. Die ersten drei Teams jeder Gruppe erreichen die Hauptrunde. Die Spiele der deutschen Gruppe werden in Breslau ausgetragen.

"Wir nehmen, was auch immer da kommt", sagte Kreisläufer Patrick Wiencek, der mit seinem Team mit fünf Siegen in sechs Quali-Spielen souverän das Ticket für das Turnier in Polen löste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung