Handball

Kiel mit mühsamem Sieg über Minden

SID
Andreas Palicka freut sich über den Sieg seiner Kiler
© getty

Der THW Kiel kommt seiner 20.Meisterschaft immer näher. Der Spitzenreiter und Titelverteidiger setzte sich am Mittwochabend gegen GWD Minden mühsam mit 24:23 (12:9) durch und wahrte seinen Vorsprung auf die Rhein-Neckar Löwen, die zeitgleich gegen HBW Balingen-Weilstetten locker 36:25 (20:13) gewannen.

Bei noch vier ausstehenden Spielen liegen die Kieler (61:7) weiter zwei Minuspunkte vor den Löwen (55:9), die zwei Partien im Rückstand sind.In einer überraschend engen Partie gegen die weiter akut abstiegsgefährdeten Mindener hatte Kiel im tschechischen Ex-Welthandballer Filip Jicha (sechs Tore) seinen besten Werfer. Beim nie gefährdeten Heimsieg über den Tabellenzwölften Balingen war Mads Mensah Larsen neunmal für die Löwen erfolgreich.

Offen bleibt das Rennen um Platz drei. Pokalfinalist SC Madgeburg gewann mühelos 37:25 (17:14) gegen das schon als Absteiger feststehende Tabellenschlusslicht SG BBM Bietigheim und zog mit 48:18 Punkten mit dem derzeit drittplatzierten noch amtierenden Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt gleich.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung