Handball

Kretzschmar: "Ein Glücksgriff"

SID
Stefan Kretzschmar ist von der Arbeit von Bundestrainer Sigurdsson überzeugt
© getty

Der frühere Handball-Nationalspieler Stefan Kretzschmar hat Bundestrainer Dagur Sigurdsson in den höchsten Tönen gelobt. "Man muss wirklich sagen, dass Sigurdsson zumindest bis zum jetzigen Zeitpunkt ein Glücksgriff für den deutschen Handball ist."

"Er macht einen sehr guten Job als Bundestrainer", schrieb Kretzschmar am Dienstag in seiner Kolumne bei Sport1.

Der Isländer Sigurdsson (42), der bis zum Saisonende in Personalunion auch noch den Bundesligisten Füchse Berlin betreut, hatte im August letzten Jahres den Trainerposten beim Weltmeister von 2007 übernommen.

"Viel Respekt verdient"

Nach Meinung von Kretzschmar konnte auch die 20:26-Niederlage in der EM-Qualifikation beim WM-Vierten Spanien am vergangenen Wochenende den guten Gesamteindruck nicht trüben.

"Das Team kann stolz auf sich sein. Denn zuvor hat es zu Hause diese Weltklasse-Mannschaft geschlagen. Die Jungs haben sich deshalb viel Respekt verdient", meinte der 41-jährige Kretzschmar mit Blick auf den 29:28-Erfolg in der vergangenen Woche in Mannheim gegen die Iberer.

In den Spielen beim punktlosen Schlusslicht Finnland (10. Juni) und vier Tage später in Kiel gegen Österreich (4:4) soll das Ticket für die EM 2016 in Polen endgültig gelöst werden. Bei der WM im Januar in Katar war das Sigurdsson-Team auf Platz sieben gelandet.

Die Top-Torschützen der HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung